Das Spektrum fotografischer Themen ist unerschöpflich - man muss es nur sehen.
Auf einer Fotowebseite ist die Bildergalerie das Herzstück - sie spiegelt das Erlebte.

CHILE - das Land der Vulkane, Seen, Wälder und Wüsten

Das südamerikanische Land in seiner räumlichen Ausdehnung von mehr als 4000 km Länge zu sehen und mit Fotos festzuhalten, heißt im hiesigen Vorstellungsvermögen etwa "von den Lofoten bis nach Tunis" reisen.

Der einzigartigen Natur dieser Welt mit Respekt und Bewunderung begegnen, kann man mit einer Fotoreise.

Die folgenden Bilderschauen dokumentieren einige Stationen unserer Reise im November/Dezember 2017.

So eine Tour macht man nicht jedes Jahr. Das möchte ich gleich denjenigen entgegnen, die mehrmals im Jahr "just for Fun" die Türkei oder Malle ansteuern, mir aber womöglich unnötige Umweltschädigung vorwerfen.

Reisestationen: Santiago > Patagonien > Seenplatte am Osorno > Atacama-Wüste > Strandurlaub LaSerena

Zu den Bilderschauen der einzelnen Reisestationen einfach auf die Bilder klicken !


  Station 1: Anreise nach Santiago
 
 
> Vom Kölner Hbf mit dem ICE zum Frankfurter Flughafen

 > Mit der Abendmaschine (LATAM) zuerst nach Madrid

  > Dann der elendig lange Nachtflug Madrid - Santiago

 > Endlich da: Transfer in das schnuckelige "Hotel Matildas" 

  > Nachmittags: Stadtbummel ins Zentrum der Metropole

  > Abends: Chillen vor dem Weiterflug nach Patagonien

 

 

     Station 2: Ab in den Süden (nach Puerto Natales / Patagonien)

    >  Flug von Santiago nach Puerto Natales zum "Ende der Welt"

    >  Übernahme von Mietwagen am Flughafen

      >  Erkundung von Puerto Natales und der Umgebung

    >  Weiterfahrt zum Nationalpark "Torres del Paine" (3 Tage)

    >  Quartier im Hotel Lago Grey (einfach der Wahnsinn)

     Ausflugsfahrten im Nationalpark (Saltos & Hosteria Pehoe)

 

 

Weitere Stationen folgen ...